Zentrum

Naturparkhaus

Tiergarten Schloss Raesfeld

Raesfeld: Naturparkhaus zum rd. 100 ha großen Renaissance-Tiergarten am Schloss Raesfeld. Ausstellung „Veränderung der Kulturlandschaft durch die Energiewende”.

Der rd. 100 ha große Tiergarten am Schloss Raesfeld, angelegt um 1650 im Stil der Renaissance, lädt mit seinem gut ausgebauten Wegenetz zu Spaziergängen ein. Durch den Besatz mit Rot- und Damwild wurde die ursprüngliche Nutzung wieder sichtbar gemacht.

Das moderne „Naturparkhaus Tiergarten Schloss Raesfeld” ist wesentlicher Bestandteil und zugleich Kristallisationspunkt dieses außergewöhnlichen Tiergartenprojektes mit überregionaler Ausstrahlung. Ein in sich differenzierter Holzkubus bildet den Grundbaukörper, der von einer einfachen Glashaut umspannt wird. Die Reflexionen des angrenzenden Waldes lassen innen und außen Gebäude und Wald scheinbar verschmelzen.

Das Gebäude nimmt eine moderne Ausstellung, ein Bildungszentrum mit Schulungs- und Tagungsräumen sowie weitere Serviceelemente auf.

Die Ausstellung „Veränderung der Kulturlandschaft durch die Energiewende” beschäftigt sich mit dem bundesweit ersten Modellprojekt einer als Erdkabel verlegten 380 kV Höchstspannungsleitung in Raesfeld.

Naturparkhaus ist bei:

Besucherzentren

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #140550 © Webmuseen