Version
29.10.2020
Sibirischer Tiger zu „Tierpark Chemnitz (Zoo)”, DE-09117 Chemnitz
Sibirischer Tiger
Foto: Kristin Schmidt

Zoo

Tierpark Chemnitz

Nevoigtstr. 18
DE-09117 Chemnitz
März,
Okt:
tägl. 9-17 Uhr
April bis Sept:
tägl. 9-19 Uhr
Nov bis Feb:
tägl. 9-16 Uhr
24. und 31. Dez:
Ft 9-14 Uhr

Anfangs als Heimattierpark angelegt und später auf die Tiere der Sowjetunion ausgerichtet, ist er heute ein Refugium für viele bedrohte Tierarten aus der ganzen Welt. Er bietet das gesamte Jahr über interessante Einblicke in das Leben von etwa 1000 Tierindividuen in knapp 200 Arten.

Eine Besonderheit des Chemnitzer Tierparks ist das in Europa einzigartige Vivarium. Hier werden etwa 60 Amphibienarten gehalten und gezüchtet. Auch viele andere zoologische Raritäten, wie Somali-Wildesel, Prinz-Alfred-Hirsch, Fossa und diverse seltene Katzenarten leben im Tierpark. Weitere Attraktionen sind z.B. das Tropenhaus, die Löwenanlage mit den beiden Angolalöwen Malik und Kimba, die Krallenaffen, die Erdmännchen, die Südamerikaanlage, die Lippenbären sowie natürlich der Streichelzoo.

POI

Dependance, Chemnitz

Wild­gatter Ober­raben­stein

35 ha Waldgelände mit etwa 100 Tieren in über 10 Arten: Uhus, Fasane, Waldvögel, Europäische Wildkatzen, Karpatenluchse, Europäische Wölfe, Wisente, Schwarz-, Rot-, Reh-, Muffel- und Europäisches Damwild sowie Baummarder.

Ab 7.7.2024, Chemnitz

Hanna Bekker vom Rath

Bis 4.8.2024, Chemnitz

Mobile Kinder­träume

Kinder­fahr­zeuge ermöglichen einen Blick in die Alltags­reali­täten ihrer Zeit und die Ent­wick­lungen von Mobilität, Gesell­schaft und Päda­gogik.

Museum, Chemnitz

Museum Gunzen­hauser

Ehemaliger Hauptsitz der Sparkasse Chemnitz im Stil der neuen Sachlichkeit. Umfassender Bestand von Werken des Expressionismus.

Museum, Chemnitz

Staat­liches Museum für Archäo­logie Chem­nitz

Ent­wick­lung Sach­sens von der Zeit der ersten Jäger und Samm­ler bis zur frühen Indu­stria­li­sie­rung.

Museum, Chemnitz

Kunst­samm­lungen Chemnitz

Ge­mälde und Pla­sti­ken, Grafik sowie Textil- und Kunst­ge­werbe vieler Jahr­hun­derte bis zur Gegen­wart - inge­samt etwa 50.000 Expo­nate. Karl Schmidt-Rottluff, Robert Sterl, Max Lieber­mann, Max Slevogt und Lovis Corinth.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#8932 © Webmuseen Verlag