Ausstellung 01.10. bis 13.11.22

Maximilianmuseum

Tiny Houses by Brenner

Augsburg, Maximilianmuseum: Der bekannte Augsburger Medailleur, Bildhauer und Architekt Friedrich Brenner hat sich in den letzten Jahren mit dem Entwerfen dieser „tiny houses” beschäftigt. Bis 13.11.22

Kleinstwohnhäuser ermöglichen neue Wohn- und Lebensformen und erfordern zugleich ein Umdenken und Hinterfragen unserer Lebensgewohnheiten. Der bekannte Augsburger Medailleur, Bildhauer und Architekt Friedrich Brenner hat sich in den letzten Jahren mit dem Entwerfen dieser „tiny houses” beschäftigt.

Bereits in den 1970er Jahren realisierte Friedrich Brenner seine Vorstellungen von raumsparendem Bauen mit natürlichen Baustoffen zu günstigen Preisen. In Beschäftigung mit dem Entwerfen von Klein- bzw. Kleinstwohnhäusern, den tiny houses, gelangte Brenner, oft inspiriert von geometrischen Körpern wie Würfel, Zylinder und Kugel, zu höchst unterschiedlichen Lösungen für Doppel- und Einzelhäuser.

Die Ausstellung präsentiert einige seiner Entwürfe.

Maximilianmuseum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051947 © Webmuseen