Traumstadt

Lyonel Feininger und seine Dörfer

Kunsthaus der Apolda Avantgarde
15.9.-15.12.2019

Bahnhofstraße 42
99510 Apolda

www.kunsthausapolda.de
kunsthausapolda.de/tr...adt-lyonel-feininger/

Di-So+Ft 10-18 Uhr

Die Aus­stellung unter­sucht Feinin­gers inten­sive Aus­ein­ander­setzung mit Dörf­lich­keit und Urbanität im Kontext zu­neh­mender Indu­striali­sierung und Ver­städte­rung zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts. Präsen­tiert werden fast 90 Natur­notizen, Zeich­nungen, Aqua­relle, Druck­grafiken und Gemälde.

Bild
Brücke IV - Brücke in Weimar, 1918, Öl a. Lwd., Kirchner Museum Davos
Traumstadt :: Ausstellung
  • Mini-Map
Der deutsch-amerikanische Künstler Lyonel Feininger (1871-1956) war gerade einmal 16 Jahre alt, als ihn 1887 ein Ozeandampfer über den Atlantik nach Europa und ins wilhelminisch-kaiserliche Deutschland brachte.

Die Ausstellung untersucht Feiningers intensive Auseinandersetzung mit Dörflichkeit und Urbanität im Kontext zunehmender Industrialisierung und Verstädterung zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Präsentiert werden fast 90 Naturnotizen, Zeichnungen, Aquarelle, Druckgrafiken und Gemälde aus den Jahren 1890 bis 1955, die aus internationalen Museen und privaten Sammlungen stammen, etwa der Phillips Collection in Washington, dem Solomon R. Guggenheim Museum, New York, dem North Carolina Museum of Art, Raleigh, den Harvard University Art Museums, Busch-Reisinger-Museum, Marlborough Fine Arts, London, dem Kirchner Museum Davos, den Staatlichen Museen zu Berlin, den Staatlichen Kunstsammlungen Chemnitz und der Lyonel-Feininger-Galerie in Quedlinburg.