Ausstellung 01.10.21 bis 01.02.22

Spreewald-Museum

Urlaub in der DDR

Von Ferienfreuden im In- und Ausland

Lübbenau, Spreewald-Museum: In Zeiten von Corona und weltweiten Reisebeschränkungen steht man fast vor denselben Problemen wie in der DDR. Welche Hürden mussten damals vor dem Urlaub bewältigt werden? Bis 1.2.22

Noch vor einem Jahr hätten wir nicht geglaubt, dass das Thema „Urlaub in der DDR” einen so aktuellen Themenbezug haben wird: in Zeiten von Corona und weltweiten Reisebeschränkungen steht man fast vor denselben Problemen wie damals. Auslandsreisen bleiben für die meisten von uns nur Träume. Stattdessen sind Ostsee, Mecklenburger Seenplatte oder die deutschen Mittelgebirge wieder gefragte Urlaubsziele.

Die Nachfrage nach Ferienplätzen im Inland übersteigt jedoch wie vor 40 Jahren das Angebot bei weitem. Das Spreewald-Museum lädt daher zu einer Zeitreise in die DDR ein. Welche Hürden mussten damals vor dem Urlaub bewältigt werden? Wie lenkte der Staat die Urlaubsplanung und wo war Kreativität unerlässlich? Die Ausstellung spannt den Bogen von Interflug, TOUREX und Jugendtourist bis zu FKK, Ferienlager und Neptunfest, von offiziellen Reiseplänen zu privaten Urlaubsmomenten, und lädt zum Erinnern, neu Entdecken und Diskutieren ein.

Spreewald-Museum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050493 © Webmuseen