Version
7.3.2024
(modifiziert)
Frida Kahlo. Immersive zu „Viva Frida Kahlo”, DE-10245 Berlin

Ausstellung 10.11.23 bis 07.04.24

Viva Frida Kahlo

Napoleon Komplex

Modersohnstraße 35-45
DE-10245 Berlin
(Online-Kartenservice)

Die erste immersive Inszenierung der legendären mexikanischen Künstlerin und Ikone Frida Kahlo und ihrer weltberühmten Werke ist ein wahrhaft sinnliches Erlebnis, eine Explosion voller Farben und purer Lebenskraft, ein Erlebnis für alle und jeden: die Besucher werden in Frida Kahlos Welt förmlich hineingezogen, sie erleben die 20-er bis 40-er Jahre und tauchen ein in die farbenfrohen Gemälde und Selbstbildnisse als Zeugnis eines Lebens voller Anmut, Schmerzen und dennoch ungebrochenem Lebenswillen.

In der „Casa Azul” in Coyoacán Mexiko begann die junge Frida Kahlo, nach einem schweren Unfall an ihr Bett gefesselt, zu malen. Die Mutter ließ eine spezielle Staffelei für sie anfertigen, denn sie konnte sich monatelang nicht aufsetzen.

Das Gesamterlebnis erweckt die im Original fast winzig erscheinenden Bilder auf bis zu 34 Meter langen und 10 Meter hohen Projektionswänden zum Leben, wobei auch der Boden der Halle miteinbezogen wird. Aufwändige Rundumprojektionen erzeugen exotische Farbwelten voller Emotionen und lassen Frida Kahlos Werke auf nie zuvor gesehene Weise erfahren. Ein eigens komponierter und arrangierter Soundtrack untermalt die gesprochenen Originalzitate.

Der Verfasser hat die Show am 8.1.2023 besucht.

POI

Beitrag, 17.1.2023

Schmerz in Schönheit verwandeln

Sie dachten, ich sei eine Surrea­listin, aber das war ich nie. Ich habe nie Träume gemalt. Ich male meine eigene Realität” (Frida Kahlo), In ihren Kunst­werken stellt sie vor allem Ihr eigenes Leben und Leiden dar.

Bis 24.11.2024, Berlin

Roads not Taken

Anhand von 14 markanten Ein­schnitten der deutschen Geschichte werden die Wahr­schein­lich­keiten von ausge­bliebener Geschichte gezeigt: verhindert von Zufällen oder dem Gewicht persön­licher Unzu­länglich­keiten.

Museum, Berlin

Com­puter­spiele­museum

Über 300 Expo­nate, rare Origi­nale, spiel­bare Klassi­ker, inter­aktive Spiel­objekte und Kunst­insze­nie­run­gen lassen die Welt des spie­len­den Men­schen im 21. Jahr­hun­dert ent­stehen.

Bis 21.7.2024, Berlin

Nancy Holt. Circles of Light

Über fünf Jahr­zehnte schuf Nancy Holt ein richtungs­weisen­des Werk aus Text, Poesie, Foto­grafie, Film, Video und Land Art.

Bis 14.10.2024, Berlin

Closer to Nature

Ihre Bauten gewinnen aus den grünen Werk­stoffen eine öko­lo­gi­sche Quali­tät, aber auch einen völlig neuen Charakter: sie atmen, wachsen und werden somit selbst lebendig.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101991 © Webmuseen Verlag