Ausstellung 19.12.20 bis 31.12.21

Museum Engiadinais

Von der Fallhaube zum Wetzsteinköcher

Preziosen aus der Sammlung Campell

St. Moritz, Museum Engiadinais: Reich bestickte Textilien, kostbarer Schmuck, handwerklich hochstehende Pfeifen und Tabakdosen, seltene Wanduhren, Keramikgeschirr, mit Schnitzereien verzierte Alltagsobjekte und vieles mehr. Traversflöte des berühmten Instrumentenbauers Rippert in Paris aus der Zeit um 1695. Bis 31.12.21

Die neu geschaffenen Schausammlungen im Engadiner Museum erlauben eine Entdeckungsreise in die Fülle des materiellen Kulturerbes: reich bestickte Textilien, kostbarer Schmuck, handwerklich hochstehende Pfeifen und Tabakdosen, seltene Wanduhren, Keramikgeschirr, mit Schnitzereien verzierte Alltagsobjekte und vieles mehr.

Zu sehen ist auch das kostbarste Objekt des Museums: eine Traversflöte des berühmten Instrumentenbauers Rippert in Paris aus der Zeit um 1695.

Museum Engiadinais ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049355 © Webmuseen