Museum

Waldhausmuseum

Mehlmeisel: Forstwirtschaft, Wald als Lebensraum. Zudem im Angebot: Gegenstände aus dem Wald blind ertasten, unterschiedliche Gerüche erraten und typische Waldgeräusche und Tierstimmen hören.

Der Weg in den Wildpark führt durch das Waldhaus des Parks, wo die multimedialen Angebote nicht nur Informationen über Forstwirtschaft und den Wald als Lebensraum zur Verfügung stellen: an diversen Bildschirmen können die großen und kleinen Besucher selbst zu Entdeckern des Waldes werden. Wer im Wildpark ein interessantes Stück Natur findet, darf es danach im Waldhaus unter dem Mikroskop noch einmal näher unter die Lupe nehmen. Zudem können Gegenstände aus dem Wald blind ertastet, unterschiedliche Gerüche erraten und typische Waldgeräusche und Tierstimmen angehört werden. In der Mitte des Waldhauses stehen sechs große, echte Baumstämme. Die gezeigten Baumarten und Gesteine sind typisch für das Fichtelgebirge.

Waldhausmuseum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #101260 © Webmuseen