Museum

Zwölf Museen in Elbtalaue und Wendland

Naturum Göhrde

(ehemals: Waldmuseum)

Göhrde: Natur- und Jagdgeschichte der Göhrde, Waldökologie, Waldnaturschutz.

Göhrde ist das größte zusammen|hängende Mischwald|gebiet Norddeutschlands. Viele der Baumriesen sind als Natur|denkmäler ausgewiesen und geschützt. Das heutige Museumsgebäude wurde 1672 erbaut und gehörte als "Celler Stall" zum ehemaligen Jagdschloss Göhrde. 2010 bekam das Waldmuseum einen neuen Namen: Naturum Göhrde. Die Ausstellung zur Natur- und Jagdgeschichte der Göhrde wurde gleichzeitig komplett überarbeitet und erweitert. Als Neuheiten sind Themen über Waldökologie und Wald|natur|schutz sowie zur nachhaltigen Symbiose zwischen Mensch und Wald hinzugekommen.

Naturum Göhrde ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #107838 © Webmuseen