Version
27.9.2017
 zu „Wassermuseum (Museum)”, DE-97299 Zell am Main

Museum

Wassermuseum

Hauptstraße 34
DE-97299 Zell am Main
Mai bis Okt:
So 11-18 Uhr

Seit über 1000 Jahren wird das Wasser, das in Zell a. Main am Fuße der Berghänge des Maintales aus ungezählten Quellen aus dem Berg hervortritt, gefasst und genutzt.

Während den Bauarbeiten an der Gaststätte Zur Rose wurde 2004 im Keller ein zunächst kleiner Wasserlauf entdeckt, der sich nach seiner vollständigen Freilegung als alte Brunnenstube eines „Oberen Brunnens“ entpuppte.

Dem Brunnen ist heute eine Text-Box zur Seite gestellt, die dem Besucher eine reichbebilderte Kulturgeschichte der Zeller Quellen zu lesen bietet

POI

Schloss, Veitshöchheim

Schloss und Hof­garten Veits­höch­heim

Sommer­resi­denz der Fürst­bischöfe von Würz­burg in­mitten eines der be­deu­tend­sten Rokoko­gärten Deutsch­lands mit etwa 200 Skulp­turen. Kosmo­lo­gi­sches Pro­gramm mit Tier- und Götter­dar­stellun­gen.

Museum, Würzburg

Sie­bold-Museum

Museum, Würzburg

Museum im Kultur­speicher

Kunst des 19. und 20. Jahr­hun­derts von hohem Rang. Regio­nale Iden­ti­tät und über­regio­nale Ent­wick­lun­gen. Nach­laß Emy Roe­der, private Samm­lung „Peter C. Rup­pert – Kon­krete Kunst in Euro­pa nach 1945“.

Museum, Würzburg

Museum für Franken

Zeug­nisse mensch­li­cher Kultur in Main­franken, Riemen­schneider­samm­lung, Gemälde, Skul­pturen, Kunst­ge­werbe, Volks­kunst, Wein­kunde, stadt­ge­schicht­liche Ab­teilung im Fürsten­bau­museum.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#998561 © Webmuseen Verlag