Version
17.9.2023
Spielzeugburg zu „Kinder, Kinder, wie die Zeit vergeht”, DE-91541 Rothenburg o.d.T.

Ausstellung 27.08.23 bis 28.01.24

Kinder, Kinder, wie die Zeit vergeht

»Roedeburcher« Kindheiten von 1900 bis 1950

RothenburgMuseum

Klosterhof 5
DE-91541 Rothenburg o.d.T.
Jan bis März:
tägl. 13-16 Uhr
April bis Okt:
tägl. 10-18 Uhr
Nov bis Dez:
tägl. 14-17 Uhr
Weihnachtsmarktzeit:
tägl. 10-16 Uhr

Fernsehen, Westorientierung, weiterführende Schulbildung für alle, später Internet und Globalisierung haben das Leben von Kindern in Deutschland ab den 1950ern stark verändert. Doch wie lebten und erlebten frühere Generationen ihre Kindheit?

Die Sonderausstellung schaut zurück in die Zeit von 1900 bis 1950 und gibt Einblicke in die Schulzeit, die Freizeit und den Alltag der damals lebenden Kinder. Die gezeigten Gegenstände sind Leihgaben von Rothenburgern und Bewohnern der Umgebung, die zusammen mit ihren Erinnerungen die Zeit von damals wieder ein wenig lebendig werden lassen.

POI

Ausstellungsort

Rothen­burg­Museum

Domi­ni­kane­rinnen­kloster, Kunst und Kultur der freien Reichs­stadt und ihrer Um­ge­bung. Waffen­samm­lung, Meister­trunk, Gold­münz­fund, Kauf­laden, Apo­theke und Kloster­küche.

Stichwort

Apotheken-Offizin

Museum, Rothenburg o.d.T.

Deut­sches Weih­nachts­museum

Ge­schich­te der deut­schen Weih­nacht. Bäume mit kost­barem und sel­te­nem Baum­be­hang der unter­schied­lichen Epo­chen. Rausch­gold­engel, Baum­spitzen, Minia­tur­bäum­chen, Christ­baum­ständer, Papier­krippen, Räu­cher­männ­chen u.v.m.

Museum, Rothenburg o.d.T.

Histo­rien­gewölbe

Ins­zenie­run­gen mit lebens­großen Figuren­gruppen zur Situa­tion der Freien Reichs­stadt während des Dreißig­jährigen Krieges (um 1630). Folter­kammer und drei Verliese im Keller­geschoss.

Museum, Rothenburg o.d.T.

Mittel­alter­liches Krimi­nal­museum

Be­deu­tend­stes Rechts­kunde­museum der Bundes­repu­blik. Rechts­ge­schehen, Ge­setze und Strafen der ver­gan­ge­nen 1000 Jahre. Instru­mente der Folter und Geräte zum Vollzug der Leibes- und Lebens­strafen sowie der Ehren­strafen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101967 © Webmuseen Verlag