Version
26.6.2023
Wunder Wald zu „Wunder Wald”, DE-59821 Arnsberg

Ausstellung 28.04. bis 29.10.23

Wunder Wald

Sauerland-Museum

Ganzjährig:
Mi-Fr 9-17 Uhr
Sa 14-18 Uhr
So+Ft 10-18 Uhr
Di 9-18 Uhr

Der Wald im Sauerland bildet seit Langem die Lebensgrundlage der Menschen in der Region und liefert natürliche Ressourcen. Sie nutzen ihn seit jeher auf vielfältige Weise und der Wald bereichert unser kulturelles Leben um Geschichten und Sagen. Aber was ist aus unserem Wald geworden? Was macht der Mensch, was macht der Klimawandel mit dem Wald?

Die Ausstellung widmet sich der Wirtschafts- und Kulturgeschichte des Waldes und geht der Frage nach, wie historische Nutzung und künftige Gestaltung des Waldes maßgebliche Bedeutung für die Menschen in Südwestfalen auch im globalen Kontext einnehmen. Jüngere Besucher werden spielerisch an die Vielfalt des Waldes und seiner Bewohner herangeführt oder können sich in die Welt der Märchen entführen lassen.

POI

Ausstellungsort

Sauer­land-Museum

Ge­schich­te des kur­kölni­schen Sauer­landes von den An­fän­gen bis in die Nach­kriegs­zeit des zwei­ten Welt­krieges. Original­funde aus der Balver Höhle.

Museum, Arnsberg

Marine­histo­rische Samm­lung

Museum, Arnsberg

Brennpunkt Feuer­wehr­museum

Gehege, Arnsberg

Wild­wald Arns­berg-Voß­win­kel

Bis 30.6.2024, Hagen (Westfalen)

Gott­fried Heln­wein

Heln­weins Arbeits­weise ver­wan­delt die schmutzige Wirk­lich­keit in medi­tative, stille Bilder, die uns beim Betrachten un­weiger­lich in ein Dilemma manöv­rieren.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101788 © Webmuseen Verlag