Museum

Zündholzmuseum

Grafenwiesen: Streichholzschachteln jeglicher Größe, Etiketten, Präsentschachteln, Streichholzbriefchen, Zündholzbehälter, für Wand, Tisch oder Tasche in vielfältigsten Formen. Nachbau des „Döbereiner Feuerzeuges”.

Vor dem Gebäude steht als Orientierung ein überdimensionales, 100-fach vergrößertes Zündholz.

In seiner Dauerausstellung vermittelt das Museum interessante Einblicke in die Geschichte der Zündholzproduktion in Grafenwiesen und zeichnet den Weg vom Kleingewerbe zur spezialisierten Großindustrie nach. Es zeigt Streichholzschachteln jeglicher Größe, Etiketten, Präsentschachteln, Streichholzbriefchen (Buchzünder) und Zündholzbehälter verschiedener Materialien für Wand, Tisch oder Tasche in vielfältigsten Formen, einen Nachbau des „Döbereiner Feuerzeuges” sowie diverse Schilder, Bilder und Plakate, dazu einen Nachbau des Schlosses Neuschwanstein und des Eiffelturms.

Ein Kurzfilm stellt historische Verknüpfungen zum Nachbarland Tschechien her.

Zündholzmuseum ist bei:
POI

Museen für Alltagskultur

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #119730 © Webmuseen