Ausstellung 12.09.20 bis 31.10.21

Kunsthaus NRW Kornelimünster

zweite natur

Annäherungen an die Natur in Werken der Sammlung

Aachen, Kunsthaus NRW Kornelimünster: Künstler haben immer wieder Naturerscheinungen beobachtet, sich davon inspirieren lassen oder damit gearbeitet. In ihren Arbeiten spiegelt sich, wie wir Menschen uns der Natur gegenüber verhalten, wie wir sie nutzen, sie fürchten oder verehren. Bis 31.10.21

In der Sammlungsausstellung durchwandert der Besucher sieben unterschiedliche Beziehungen zwischen Mensch und Natur. Künstler haben immer wieder Naturerscheinungen beobachtet, sich davon inspirieren lassen oder damit gearbeitet. In ihren Arbeiten spiegelt sich, wie wir Menschen uns der Natur gegenüber verhalten, wie wir sie nutzen, sie fürchten oder verehren.

Im 20. Jahrhundert dachte man, wir hätten die Natur vollständig kultiviert. Heute wissen wir, dass die vom Menschen veränderte Natur unsere Kultur und unser Leben radikal verändern wird.

Die Ausstellung zeigt, wie Kunst dieses Verhältnis in Malerei und Fotografie reflektiert. Der Rundgang führt vom Wald und der damit verbundenen Sehnsucht nach der Wildnis über den Nutzgarten zum Freizeit-Park, hin zu den Elementen und dem Menschen als fünftem Element im 21. Jahrhundert.

Der in den 1970er Jahren beginnenden „Difesa della Natura” (Verteidigung der Natur, Joseph Beuys) ist der letzte Raum gewidmet, der überleitet zu weiteren Projekten, die im Laufe der Ausstellung in den Außenräumen des Kunsthauses starten werden. Bereits zu sehen ist im Garten des Kunsthauses eine begehbare Außenskulptur von Martin Pfeifle.

Künstler

Lothar Baumgarten, Boris Becker, Laurenz Berges, Joseph Beuys, Bernd und Anna Blume, Julius Bretz, Heinrich Campendonk, Thomas Demand, Angela Fette, Albrecht Fuchs, Ludger Gerdes, Erich Heckel, Karl Heidelbach, Uschi Huber, Axel Hütte, Oliver Kunkel, Peter Janssen, Carlo Mense, Ernst Mollenhauer, Simone Nieweg, Albert Renger-Patzsch, Christian Rohlfs, Karl Schmidt-Rottluff, Corinna Schnitt, Wilhelm Schmurr, Thomas Schütte, Günter Weseler sowie eine künstlerische Intervention im Garten von Stefanie Klingemann.

Kunsthaus NRW Kornelimünster ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049082 © Webmuseen