Version
18.5.2017
 zu „Heimatmuseum Windischgarsten (Museum)”, AT-4580 Windischgarsten

Museum

Heimatmuseum Windischgarsten

Museumsstraße 7
AT-4580 Windischgarsten
07562-5007
hvwdg@utanet.at
Mai bis Okt:
Mi 15-17 Uhr
So 10-12 Uhr

Baron Schwarz von Senborn, der Leiter der Wiener Weltausstellung 1873, gründete 1876 im Ort ein Museum, einige Ausstellungsstücke stammen noch aus dieser Zeit. Heute ist das Museum in einem alten Herrenhaus eines Drahtzuges untergebracht, in welchem von 1853 bis 1875 Sensen hergestellt wurden.

Außergewöhnlich sehenswert sind die antiken Funde im Römerzimmer, die bei mehreren Grabungen nach der römischen Poststation Gabromagus zutage gekommen sind. Österreichweit einzigartig ist eine gut erhaltene Bronzekanne aus dem 2. Jahrhundert.

Holzknechtwerkzeuge und Geräte sowie Gegenstände aus der alten Apotheke von Windischgarsten und Exponate aus dem Bereich der Volkskultur sind ebenfalls ausgestellt. Im Bürgerzimmer befinden sich eine kleine Bibliothek und eine Sammlung von alten Fotos und Dias. In den weiteren Räumen sind die Sammlungsobjekte bäuerlicher Kunst und aus dem Bereich des Handwerks untergebracht.

Im Obergeschoss gibt es eine Sammlung von Steinen, Fossilien und Mineralien aus der Region.

POI

Museum, St. Pankraz

Wilderer­museum St. Pankraz

Ge­schicht­liche und so­ziale Hinter­gründe der Wil­de­rei, Be­stra­fung der Wild­schüt­zen, Wil­derer­schick­sale, die legen­däre Wil­derer­schlacht von Molln. Wil­derer­waffen und Fang­eisen, die kit­schige Wil­derer­roma­ntik.

Bot. Garten, Hinterstoder

Alpi­neum Hinter­stoder

Eines der 25 originellsten Ausstellungshäuser Europas. Ver­gangen­heit des Stoder­tales, Arbeit der Holz­knechte, alpi­ni­sti­sche Er­schlie­ßungs­ge­schichte des Toten Gebir­ges, Ent­wick­lung des Schi­laufs von seinen An­fängen bis zum Welt­cup.

Museum, Admont

Bene­diktiner­stift Admont

Mittel­alter­liche Hand­schriften und Früh­drucke, Kunst vom Mittel­alter bis zur Gegen­wart, eine natur­histo­rische Samm­lung, eine multi­mediale Stifts­präsen­tation, Sonder­aus­stel­lun­gen, eine Pano­rama­stiege, ein Museums­shop u.v.m.

Bis 3.11.2024, Bad Aussee

Wolfgang Gurlitt

Wolfgang Gurlitt und seine jüdische Partnerin Lilly Chri­stan­sen-Agoston waren während der Zeit des National­sozialis­mus in den Handel mit be­schlag­nahmter und ent­arteter Kunst involviert.

Museum, Lassing

Burg Strechau

Eine der größ­ten Fe­stun­gen der Steier­mark, 1074 erst­mals ur­kund­lich er­wähnt. Pracht­voller Renais­sance-Innen­hof, Decken­fresken der Ovid’schen Meta­mor­pho­sen. Old­timer-Samm­lung mit über 30 Auto­mobilen vor allem der Marke Steyr.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#8332 © Webmuseen Verlag