Version
2.6.2024
(modifiziert)
 zu „Schlossmuseum (Museum)”, DE-99702 Sondershausen

Museum

Schlossmuseum

Ganzjährig:
Di-So+Ft 10-17 Uhr

Das Museum zeigt Naturkunde, Ur- und Frühgeschichte, Kunst- und Kulturgeschichte, Volkskunde und Musikalien.

Die Ahnengalerie in der Beletage des fürstlichen Residenzschlosses gewährt Einblick in die Geschichte des Adelsgeschlechts der Schwarzburger. Kunsthistorisch bedeutende Raumfassungen sind der in den Landesfarben dekorierte Blaue Saal, das Fürstliche Naturalienkabinett sowie das geheimnisumwobene Gewölbe am Wendelstein.

Im oberen Bereich befinden sich die Räume der Stadt- und Landesgeschichte. Hier geht es um die Entwicklung der Region über die Erdzeitalter hinweg, um archäologische Funde des Frühmittelalters, die heimische Flora und Fauna, wie eine mittelalterliche Stadt funktionierte und warum Sondershausen Berg- und Musikstadt ist.

POI

Bergwerk, Sondershausen

Erlebnis­bergwerk „Glück auf”

Berg­bau­ge­schichte. Tief­ster Kon­zert­saal der Welt.

Museum, Nordhausen

Tabak­speicher

Hand­werks­alter­tümer, Indu­strie­ge­schichte, Kau­tabak­her­stel­lung, Brannt­wein, Ma­schi­nen­bau. Stadt­archäo­logie.

Museum, Nordhausen

Nord­häu­ser Tradi­tions­bren­ne­rei

Denk­mal­ge­schütz­tes Jugend­stil-Ge­bäude­en­sem­ble. Moder­nes Erleb­nis­museum zur Korn-Brenn­kunst in Nord­hau­sen und dem Korn­an­bau in der Re­gion Gol­de­ne Aue.

Museum, Nordhausen

Museum Floh­burg

Zwei­ge­schos­si­ger Fach­werk-Stän­der­bau mit vor­ra­gen­den Ober­stock. Stadt­ge­schich­te von ihren An­fän­gen bis zur Gegen­wart. Histo­rische Bohlen­stube, originaler Tiefkeller, Mine­ralien, archäo­logische Funde, Schriften, Urkunden, Münzen, Museums­garten.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#5557 © Webmuseen Verlag