Ausstellung 30.10.21 bis 10.04.22

Kunstmuseum Wolfsburg

True Pictures? LaToya Ruby Frazier

Wolfsburg, Kunstmuseum Wolfsburg: Soziale Ungerechtigkeiten, Rassismus, Arbeitsmigration, Umweltverschmutzung: mit ihren Schwarz-Weiß-Fotografien, Videos und Performances konzentriert sich LaToya Ruby Frazier auf eine jeweils sehr persönliche Weise auf soziopolitische Gegebenheiten. Bis 10.4.22

Soziale Ungerechtigkeiten, Rassismus, Arbeitsmigration, Umweltverschmutzung: mit ihren Schwarz-Weiß-Fotografien, Videos und Performances konzentriert sich LaToya Ruby Frazier (*1982) auf eine jeweils sehr persönliche Weise auf soziopolitische Gegebenheiten.

Das Kunstmuseum Wolfsburg präsentiert die erste deutsche Einzelausstellung der vielfach ausgezeichneten Künstlerin. In und mit ihrem Werk ergreift sie Partei für die Arbeiterklasse der USA, die u.a. durch Arbeitslosigkeit, Trinkwasserverseuchung oder den Abbau von städtischen Infrastrukturen gezwungen ist, in teils prekären Verhältnissen zu leben. Im Sinne des Filmregisseurs und Fotografen Gordon Parks setzt LaToya Ruby Frazier ihre Kamera zunehmend als Waffe gegen Ungerechtigkeit, Intoleranz und Armut ein.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt mit dem Sprengel Museum Hannover und dem Museum für Photographie Braunschweig.

Kunstmuseum Wolfsburg ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050462 © Webmuseen