Ausstellung 17.05. bis 30.10.20

Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell

Verflixt und zugenäht

Ingolstadt, Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell: Es geht um die arbeitsteilige Vielfalt der textilen Berufe in zünftigen Zeiten, um das klischeehafte Bild und die reale Arbeit von Schneidern und Näherinnen, und nicht zuletzt um die Nähmaschine. Bis 30.10.20

Die Kulturgeschichte des Schneiderns und Nähens ist das aktuelle Thema der hauswirtschaftlichen Abteilung des Museums. Es geht um die arbeitsteilige Vielfalt der textilen Berufe in zünftigen Zeiten, um das klischeehafte Bild und die reale Arbeit von Schneidern und Näherinnen, und nicht zuletzt um die Nähmaschine, eine der großen technischen Innovationen im Bereich der Hauswirtschaft, vor allem aber im Bereich des gewerblichen Nähens.

Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048661 © Webmuseen