Museum

Dokumentations- und Gedenkstätte

(wegen Sanierung bis mind. 2020 geschlossen)

Hansestadt Rostock: Originalfime, Tondokumente von Verhören und Dienstkonferenzen, Musterakten von Inoffiziellen und Hauptamtlichen Mitarbeitern des MfS, geheime Stasi-Technik, Handbibliothek mit Stasidokumenten. DDR-Ostseeflüchtlinge.

Originalfime (u.a. Stasi-Lehrfilme), Tondokumente von Verhören und Dienstkonferenzen, Musterakten von Inoffiziellen und Hauptamtlichen Mitarbeitern des MfS, geheime Stasi-Technik (insbesondere "Wanzen"), Handbibliothek mit Stasidokumenten, Befehlen und Richtlinien.

Die Dauerausstellung über den DDR-Staatssicherheitsdienst und die Stasi-U-Haft Rostock wird ergänzt durch eine Ausstellung über die DDR-Ostseeflüchtlinge mit dem Titel „Über die Ostsee in die Freiheit - Maritime Fluchten aus der DDR”.

Nachkriegszeitmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #107220 © Webmuseen