Museum

Judaica-Museum

Schenklengsfeld: Erinnerung an die einst bedeutende jüdische Gemeinde in Osthessen.

Zur Erinnerung an die einst bedeutende jüdische Gemeinde in Osthessen – sie umfasste bis 1933 rund 160 Mitglieder und 34 Familien – wurde in dem ehemaligen Lehrerwohnhaus nach einer Grundsanierung durch den „Förderkreis Jüdisches Lehrerhaus Schenklengsfeld e. V.“ in den Jahren 1997 bis 1999 eine „Begegnungsstätte für Geschichte und Kultur“ eingerichtet.

Judaica-Museum ist bei:
POI

Jüdische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #139064 © Webmuseen