Ausstellung 13.06. bis 28.11.21

Deutsches Kameramuseum

Peter Gisder. Im Bann der Bahn

Fotoausstellung

Plech, Deutsches Kameramuseum: Seit 1983 beschäftigt sich Peter Gisder ernsthaft und höchst professionell mit der Eisenbahnfotografie. Bis 28.11.21

Seine kurzen, prägnanten Glossen in der Bayreuther Tageszeitung Nordbayerischer Kurier waren jahrelang ein Markenzeichen dieser Zeitung. Auch als Eisenbahnspezialist der Zeitung hatte er sich einen Namen gemacht.

Weniger bekannt war, dass NK-Redakteur Peter Gisder auch ein hervorragender Fotograf ist. Seine erste eigene Kamera bekam er als Neunjähriger und machte sogleich seine ersten Eisenbahnfotos. Mit 13 entwickelte er seinen ersten Film in der heimischen Dunkelkammer, seitdem lässt ihn die Schwarz-Weiß-Fotografie nicht mehr los.

Seit 1983 beschäftigt sich Peter Gisder ernsthaft und inzwischen höchst professionell mit der Eisenbahnfotografie, eine Leidenschaft, die er später als freier Mitarbeiter der Pegnitzer Lokalzeitung finanzieren konnte. Gisder: „Bahnhöfe sind die bevorzugte Attraktion jeder fremden Stadt, und ich versuche immer, den industrie-romantischen Aspekt der Eisenbahn herauszuarbeiten, weniger die technischen Details der Fahrzeuge und Gebäude.”

Deutsches Kameramuseum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050166 © Webmuseen