Ausstellung 08.09. bis 08.12.19

Museum Langmatt

Wenn Bilder sprechen könnten

Impressionistische Meisterwerke erzählen ihre Geschichte

Baden, Museum Langmatt: Die Sammlungsausstellung präsentiert rund 20 Meisterwerke des französischen Impressionismus und ihre erstaunlichen Geschichten: wie, wo und unter welchen Umständen wurden sie erworben? Wer hat die Ankäufe vermittelt? Welche Preise wurden bezahlt? Bis 8.12.19

Wenn Bilder sprechen könnten, was würden sie erzählen? Hätten sie Augen, Mund und Ohren wäre es höchst spannend ihnen zuzuhören. So aber sind wir auf Quellen angewiesen, um Genaueres über ihre Biografie zu erfahren.

Fast alle impressionistischen Werke der Familie Brown befinden sich seit rund 100 Jahren in der Langmatt. Wie, wo und unter welchen Umständen wurden sie erworben? Wer hat die Ankäufe vermittelt? Welche Preise wurden bezahlt? Und wie wurden die Bilder in frühen Ausstellungen von der Fachwelt und vom Publikum aufgenommen?

Die Sammlungsausstellung präsentiert rund 20 Meisterwerke des französischen Impressionismus und ihre erstaunlichen Geschichten, darunter Werke von Eugène Boudin, Mary Cassatt, Paul Cézanne, Paul Gauguin, Claude Monet, Camille Pissarro und Pierre-Auguste Renoir.

POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1046058 © Webmuseen