Auf leisen Pfoten

Die Raubtiere des Alpenraums

Inatura
24.3.2017-24.2.2018

Jahngasse 9
6850 Dornbirn

www.inatura.at

tägl. 10-18 Uhr

Be­son­ders die großen Raub­tiere fas­zi­nie­ren uns Men­schen seit jeher. Ihre teil­weise Rück­kehr, nach Jahr­hun­der­ten der Ab­wesen­heit, führt zudem zu Ver­un­siche­rung oder sogar Angst.

    Bild
    Auf leisen Pfoten :: Ausstellung
    • Mini-Map mit Marker
    Besonders die großen Raubtiere faszinieren uns Menschen seit jeher. Ihre teilweise Rückkehr, nach Jahrhunderten der Abwesenheit, führt zudem zu Verunsicherung oder sogar Angst. Die inatura nimmt dies zum Anlass, Luchs, Fuchs, Wolf und Co gewohnt interaktiv zu präsentieren. Neben der Vorstellung einzelner Vertreter dieser vielfältigen Tiergruppe beleuchtet die Ausstellung deren besonderen Fähigkeiten und gibt Einblicke in ihre Lebensweisen.

    Was macht diese Raubtiere aus? Wie jagen und überleben diese Säuger in ihren Revieren? Welche Bedürfnisse und Ansprüche an ihre Gebiete haben sie? Wie sieht die Nahrungspalette aus – was und wann fressen Raubtiere wirklich? Wie erkennt und wie deutet man ihre Spuren? Welche „Interessenskonflikte” gibt es und warum? Wo und wie verläuft für uns der Grat zwischen Akzeptanz und Ablehnung, zwischen Faszination und Furcht vor diesen Geschöpfen? Ist eine Koexistenz mit dem Menschen in unseren Gefilden überhaupt wieder möglich? Was spricht dafür und welche Probleme könnten auftreten?