Museen Aschaffenburg

Christian Schad Museum

(Eröffnung etwa Ende 2019)

Alle Schaffensperioden des „Meisters der neuen Sachlichkeit”, von der Malerei über die Schadographie bis hin zur Photographie.

Die Stadt Aschaffenburg errichtet bis 2017 das Christian Schad Museum als ersten Bauabschnitt des neuen „Museumsquartiers”.

Der Nachlass, den Schads Witwe Bettina in die Christian-Schad-Stiftung Aschaffenburg überführt hatte umfasst mehr als 3.200 Werke. Aschaffenburg ist damit weltweit der einzige Standort, der alle Schaffensperioden des „Meisters der neuen Sachlichkeit” beleuchten kann.

Die Museumsbesucher erwarten von der Malerei über die Schadographie bis hin zur Photographie hervorragende Zeugnisse, die einen Streifzug durch die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts bieten.

Christian Schad Museum ist bei:
POI

Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #141763 © Webmuseen