Museum

Freilichtmuseum

Vorau: Alte ärztliche Hausapotheke, Rauchstubenhaus von 1706, Schulmuseum, Geräte für Ackerbau und Holzbringung, Handwerksberufe, Mühle, Preßhaus, Bauernsäge, Schmiedehaus u.v.m.

Eine alte ärztliche Hausapotheke und eine Handsetzerei für den Buchdruck eröffnen den Rundgang: der Weg führt sodann ins Rauchstubenhaus „Marotti” aus dem Jahr 1706. Es ist vollständig eingerichtet und verfügt über eine umfangreiche Hausratsammlung. Im Haus „Karl in Windhag” befindet sich das Schulmuseum mit vielen Lehrbildern und auch Schulbüchern. Neben einer umfassenden Sammlung an Geräten für den Ackerbau und die Holzbringung im Freigelände werden in der „Hoanzl-Stuben” Werkzeuge und Erzeugnisse verschiedener Handwerksberufe wie Töpfer, Schuster, Zimmerer, Tischler, Weber und auch Kunstschmied präsentiert.

Außer einer Mühle, dem Preßhaus und einer Bauernsäge sind auch landwirtschaftliche Erntegeräte, wie sie noch vor rund 30 Jahren in Verwendung waren, ausgestellt. Im gezimmerten Schmiedehaus können die Feuerstelle, Blasbalg, Amboß und verschiedenen Werkzeuge besichtigt werden.

Zu den kleineren bäuerlichen Nutzbauten gehört ein Wetterhäuschen, eine hölzerne Krautgrube sowie eine Schnapsbrennanlage.

POI

Volkskundliche Freilichtmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #101656 © Webmuseen