Fromm und frei

Von Christen, Pietisten und Missionaren

Museum in der Kulturscheune
12.11.2017-20.5.2018

Brunnenstraße 3/1
72116 Mössingen

www.moessingen.de/de/.../Museen/Kulturscheune

Mi 14-22 Uhr
So 14-18 Uhr

Mit der Ein­füh­rung des neuen Glau­bens in Würt­tem­berg war auch das Stein­lach­tal evan­gelisch ge­worden. In Talheim kam es im Zuge der kon­fessio­nellen Um­wälzung zu einer drama­tischen Aus­ein­ander­setzung.

    Bild
    Fromm und frei :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Im Reformationsjahr 2017 gibt das Museum in der Kulturscheune einen Einblick in das Glaubensleben im Steinlachtal durch die Jahrhunderte. Von der Verbreitung des christlichen Glaubens im Frühmittelalter und den ältesten sakralen Relikten aus der Belsener Kapelle widmet sich die Ausstellung unter anderem der Reformationszeit. Mit der Einführung des neuen Glaubens in Württemberg, war auch das Steinlachtal evangelisch geworden.

    In Talheim kam es im Zuge der konfessionellen Umwälzung zu einer dramatischen Auseinandersetzung. Durch alt hergebrachte Adelsrechte entstanden zwischen Württemberg und den Herren von Karpfen ein erbitterter Streit um die Kirche und die Beginenklause. Kunstschätze wie der berühmte Talheimer Altar oder die Pieta verblieben deshalb bis ins 19. Jahrhundert in der Kirche.