Lebensspuren.Museum

Wels: Siegel und Stempel, von 5000 Jahre alten sumerischen Rollsiegel über prunkvolle barocke Majestätssiegel bis hin zu Amtssiegeln aus China, Tibet und der Mongolei.

Das lebensspuren.museum geht auf eine Idee von KR Dkfm. Walter Just, dem Gründer des internationalen TRODAT Konzerns, zurück.

Den Schwerpunkt der Dauerausstellung bilden Siegel und Stempel. Die Bandbreite der Objekte reicht von 5000 Jahre alten sumerischen Rollsiegel über prunkvolle barocke Majestätssiegel bis hin zu Petschaften, die sich das Bürgertum um 1900 zum Statussymbol erkor. Privatsiegel berühmter Persönlichkeiten aus Politik und Kunst sind ebenso zu sehen wie Siegel und Siegelringe aus dem islamischen Raum. Künstlersiegel und Amtssiegel aus China, Tibet und der Mongolei sowie Rollsiegel und Siegelstempel aus dem präkolumbischen Amerika ergänzen die Europaweit einzigartige Schau.

POI

Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #111229 © Webmuseen