Ausstellung 10.10.21 bis 30.01.22

Wilhelm Fabry Museum der Stadt Hilden

Meeresstille

Künstlerische Auseinandersetzung mit Leben und Werk eines Genies

Hilden, Wilhelm Fabry Museum der Stadt Hilden: Die Gruppenausstellung, die zuvor schon im BBK Düsseldorf gezeigt wurde, umfaßt Werke von 13 Kunstschaffenden in Annäherung an den Komponisten Ludwig van Beethoven Bis 30.1.22

Die Gruppenausstellung, die zuvor schon im BBK Düsseldorf gezeigt wurde, umfaßt Werke von 13 Kunstschaffenden in Annäherung an den Komponisten Ludwig van Beethoven (1770-1827). In Hilden ist der künstlerische Fokus verstärkt auf den Aspekt der Taubheit des Musikgenies gelegt, da sich das Haus schwerpunktmäßig mit historischen und aktuellen medizinischen Themen auseinandersetzt.

Exklusiv nur in Hilden sind die Arbeiten der aus Köln stammenden Künstlerin Andrea Temming zu sehen. Sie lenkt in ihren figurativen Malereien die Aufmerksamkeit auf die soziale Isolation des gehörlos gewordenen Ludwig van Beethovens.

Es ist eine intensive Beschäftigung mit der Außen- und Innenwelt, die uns alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler in mannigfaltiger Weise präsentieren. Die Kunstschaffenden Mechthild Debbert-Hoffmann, Margareta Detering, Danisa Glusevic Ferreira, Sibylle Gröne, Katja Kölle, Mariele Koschmieder, Jan Masa, Wilfred H. G. Neuse, Christiane Rath, Knut Reinhardt, Klaus Stecher, Andrea Temming und Lili Yuan bedienen sich dabei vielfältiger Techniken und Medien.

Wilhelm Fabry Museum der Stadt Hilden ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050726 © Webmuseen