Pierre Bonnard

Die Farbe der Erinnerung

Bank Austria Kunstforum Wien
10.10.2019-12.1.2020

Freyung 8
1010 Wien

www.kunstforumwien.at
www.kunstforumwien.at...en/263/pierre-bonnard

Mo-Do, Sa-So 10-19 Uhr
Fr 10-21 Uhr

Nicht nur Stim­mun­gen, sondern ganze Kom­po­sitio­nen ent­wickelt und model­liert der geheim­nis­volle Maler über Farb­akkorde und -disso­nanzen, über die Gegen­sätze und das Zu­sammen­spiel warmer und kühler Töne.

Bild
Pierre Bonnard, Sonnenuntergang, 1912, Le Soleil couchant, Öl auf Leinwand
Pierre Bonnard :: Ausstellung
  • Mini-Map
Die Ausstellung konzentriert sich auf Bonnards reifes Werk, das nach seinem ersten Besuch an der Côte d’Azur 1909 und der tiefgreifenden Erfahrung des Mittelmeerlichts einsetzt. Jetzt verändert sich die Palette Bonnards, der bis dahin vornehmlich in Paris und Mittelfrankreich lebte, und die starken leuchtenden Farben des Südens beginnen sein Werk zu bestimmen – und charakterisieren es bis in sein Spätwerk.

Im Zentrum der Ausstellung steht demgemäß die Farbe als zentrales Ausdrucks- und Gestaltungsmittel des Künstlers. Nicht nur Stimmungen, sondern ganze Kompositionen entwickelt und modelliert Bonnard über Farbakkorde und -dissonanzen, über die Gegensätze und das Zusammenspiel warmer und kühler Töne.

Mit rätselhaften Visualisierungen erinnerter Wahrnehmung lässt Bonnard sich auf Grenzgänge zwischen Fläche und Raum, Farbe und Dinglichkeit ein, die ihn als Kontemplationen einer subtilen Malkultur zu einem unnachahmlichen Ausdruck seiner Individualität führen.