Version
24.3.2024
Der Himmel über Brandenburg zu „Der Himmel über Brandenburg”, DE-15320 Neuhardenberg

Ausstellung 23.02. bis 02.06.24

Der Himmel über Brandenburg

Landschaften des Berliner Impressionismus

Schloss Neuhardenberg

Schinkelplatz
DE-15320 Neuhardenberg
April bis Okt:
Di-So+Ft 11-18 Uhr
Nov bis März:
Di-So+Ft 11-16 Uhr

An der Entwicklung der Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts lässt sich wie bei einem Seismografen die psychische Verfassung einer von tiefgreifenden Umbrüchen geprägten Gesellschaft nachvollziehen. Während in der Romantik die Natur noch ein erhabener Ort des Staunens war und die Landschaft als Spiegelbild der Seele galt, führten ein rapider technischer Fortschritt, die Industrialisierung mit ihren Herausforderungen und politische Turbulenzen zu einem vermehrten Bedürfnis nach Rückzug in eine scheinbar reine, unverfälschte Natur.

POI

Ausstellungsort

Schloss Neu­harden­berg

Ab 20.7.2024, im Haus

Nacht in Deutsch­land

Versteckt, teil­weise ver­graben, haben die im Ver­borge­nen ent­standen­en Werke die Jahre des Nazi­regimes über­dauert.

Bis 24.11.2024, Berlin

Roads not Taken

Anhand von 14 markanten Ein­schnitten der deutschen Geschichte werden die Wahr­schein­lich­keiten von ausge­bliebener Geschichte gezeigt: verhindert von Zufällen oder dem Gewicht persön­licher Unzu­länglich­keiten.

Bis 21.7.2024, Berlin

Nancy Holt. Circles of Light

Über fünf Jahr­zehnte schuf Nancy Holt ein richtungs­weisen­des Werk aus Text, Poesie, Foto­grafie, Film, Video und Land Art.

Bis 30.6.2024, Berlin

Alois Riehl. Der erste Bauherr von Mies

Gehege, Fürstenwalde

Hei­mat­tier­gar­ten Für­sten­wal­de

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3102277 © Webmuseen Verlag