Ausstellung 10.11.19 bis 15.03.20

Naturmuseum Winterthur

Fragile

Gesammelt, gejagt, erforscht

Winterthur, Naturmuseum Winterthur: Wie kommt eigentlich ein Eisbär ins Naturmuseum? Warum sind diese Wanzen und Käfer wichtig? Und aus welchen Gründen werden Tiere überhaupt präpariert und ausgestellt? Die Sonderausstellung lädt zum Entdecken und Staunen ein. Bis 15.3.20

Von schrulligen Sammlern, zähen Entdeckern, exzentrischen Jägern und unermüdlichen Forscherinnen: die Sonderausstellung lädt zum Entdecken und Staunen ein.

Der Wechselausstellungsraum wird zum Sammlungsdepot. Gut geschützt steckt in jeder Frachtkiste ein ganz spezielles Objekt. Für einmal geht es aber nicht um die Biologie, sondern um die Geschichten, Persönlichkeiten und Schicksale hinter diesen Objekten. Wie kommt eigentlich ein Eisbär ins Naturmuseum? Warum sind diese Wanzen und Käfer wichtig? Und aus welchen Gründen werden Tiere überhaupt präpariert und ausgestellt?

Die Ausstellung, eine Produktion des Naturama Aargau, zeigt die hohe Bedeutung von naturwissenschaftlichen Sammlungen für die Kulturgeschichte eines Landes. Sie enthält wertvolle Objekte aus verschiedenen Sammlungen, auch aus der Sammlung des Naturmuseums Winterthur, und wurde im Kulturerbejahr 2018 von der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz mit dem Prix Expo ausgezeichnet.

Naturmuseum Winterthur ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1047633 © Webmuseen