Version
21.6.2023
Grace Weaver, Promenade zu „Grace Weaver”, DE-90402 Nürnberg

Ausstellung 30.06.23 bis 16.06.24

Grace Weaver

Neues Museum

Klarissenplatz
DE-90402 Nürnberg
0911-240-2069
info@nmn.de
Ganzjährig:
Do 10-20 Uhr
Di-Mi, Fr-So 10-18 Uhr
Mo geschlossen

Die amerikanische Künstlerin Grace Weaver (geb. 1989) zeigt mit ihren Werken, wie ausgesprochen lebendig und zeittypisch figürliche Malerei im 21. Jahrhundert sein kann.

Die noch junge, aber bereits sehr beachtete Künstlerin widmet sich in ihren Bildern vornehmlich dem Befinden ihrer Generation. Mit wenigen Strichen und präzisen Beobachtungen erzählt sie vom alltäglichen Leben einer jungen, meist weiblichen Generation, die offensichtlich in der Stadt lebt. Die jungen Frauen treiben Sport, treffen sich oder tragen auch mal den Müll die Treppe hinunter. Solch beiläufigen Szenen gibt Weaver eine große Präsenz durch die Wahl ihrer Ausschnitte und Nahaufnahmen. Klare Zeichnung und in schwelgerische Farbigkeit getauchte Alltagsbeobachtungen treffen bei ihr auf kommunikative Situationen oder auf subtile Selbstreflexion. Dadurch gelingen ihr zeittypische Moment­­aufnahmen, die gleichzeitig viel von dem Selbstverständnis und Selbstbewusstsein, aber auch der Einsamkeit ihrer Protagonistinnen erzählen. Grace Weavers einzigartiger Malstil schafft einen leichten und zugleich hintergründigen Zugang zu diesen Sujets.

Die in Brooklyn lebende Künstlerin wurde in Deutschland durch ihre Einzel­aus­stellungen im Jahr 2019 im Kunstpalais Erlangen und im Kunstverein Oldenburg bekannt. In einem Saal werden rund 20 ihrer Werke gezeigt. Die ausgestellten Bilder stammen aus der Sammlung Stadler.

POI

Ausstellungsort

Neues Museum Nürnberg

Kunst und Design seit den fünfziger Jahren.

Im gleichen Haus

Samm­lung De­sign im Neuen Mu­seum Nürn­berg

Dauer­aus­stel|lung von Ob­jek­ten aus den inter­natio­na­len Be­stän­den der Neuen Samm­lung (Staat­liches Museum für an­ge­wand­te Kunst, Mün­chen).

Bis 23.6.2024, Nürnberg

Michael Jost­meier. Unter­wegs 1956-2023

Die umfang­reiche Retro­spektive stellt erstmals das foto­grafische Schaffen von Michael Jostmeier vor: eine Präsen­tation, die von der Neugierde des Foto­grafen geprägt und voller Über­raschungen ist.

Museum, Nürnberg

Kunst­haus Nürn­berg

Aus­stel­lun­gen mit Künst­lern aus dem Groß­raum Nürn­berg-Fürth-Erlan­gen, aus Nord­bayern, ganz Deutsch­land und dem Aus­land.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101781 © Webmuseen Verlag