Beitrag v.
17.2.2024
Ekhof-Theater zu „Hinter den Kulissen”, DE-99867 Gotha

Ausstellung 26.06.22 bis 31.12.25

Hinter den Kulissen

Ekhof-Theater neu erleben

Ekhof-Theater

Parkallee
DE-99867 Gotha
03621-823410
April bis Okt:
Di-So+Ft 10-17 Uhr
Nov bis März:
Di-So+Ft 10-16 Uhr

Digitale Animationen und filmische Sequenzen erwecken das Barocktheater samt seiner faszinierenden Bühnenmaschinerie auch außerhalb des Ekhof-Festivals zum Leben. Wie funktioniert die Kulissenwandlung? Was passiert eigentlich in der Unterbühne? Conrad Ekhof, der „Vater der deutschen Schauspielkunst“ höchstpersönlich, nimmt die Besucher mit auf eine virtuelle Zeitreise in den Probealltag des 18. Jahrhunderts, als das Gothaer Hoftheater die Schauspiellandschaft revolutionierte.

Die Ausstellung informiert über Geschichte und Funktion der Bühnenmaschinerie sowie die Theaterwelt des 17. und 18. Jahrhunderts. Unter anderem wird hier auf Conrad Ekhof (1720-1778) eingegangen, der 1774 zusammen mit der „Seylerschen Truppe” vom Weimarer Hof nach Gotha gekommen war, sowie auf seinen berühmten Schüler August Wilhelm Iffland (1759-1814).

POI

Ausstellungsort

Ekhof-Theater

Älte­stes er­hal­te­nes Barock­theater der Welt. Origi­nale Bühnen­maschi­nerie. 1775 grün­dete hier Herzog Ernst II. unter Leitung von Conrad Ekhof das erste ste­hende deutsche Hof­theater.

Haupthaus, Gotha

Schloss Frieden­stein

Im­po­sante Drei­flügel­anlage, die größte früh­barocke Schloß­anlage Deutsch­lands.

Im gleichen Haus

Histo­risches Museum im Schloß Frieden­stein

Im gleichen Haus

Schloss­museum im Schloß Frieden­stein

Re­prä­sen­ta­tive baro­cke und ele­gante klassi­zi­sti­sche Appar­te­ments der Her­zöge. Kunst­kammer und neues Münz­kabi­nett.

Im gleichen Haus

Museum der Natur

Im gleichen Haus

Herzog­liches Museum

Ägyp­ti­sche Mumien, antike Vasen, Skulp­turen und Gold­schmuck, Kunst­schätze aus China und Japan, nieder­län­di­sche und deut­sche Ge­mälde, „Got­haer Liebes­paar”. Fächer­kabi­nett.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3102119 © Webmuseen Verlag