Ausstellung 18.09. bis 13.12.20

Fränkisches Museum Feuchtwangen

Lost Places

Die Magie verlassener Orte

Feuchtwangen, Fränkisches Museum Feuchtwangen: Aufgelassene Industriehallen, verlassene Krankenhäuser, verwaiste Heime, alte Gasthäuser und nicht mehr genutzte Kirchen haben ihre eigene Ästhetik. Bis 13.12.20

Verlassene Orte haben ihre eigene Ästhetik. Auf viele Menschen üben sie eine große Faszination aus.

Aufgelassene Industriehallen, verlassene Krankenhäuser, verwaiste Heime, alte Gasthäuser, nicht mehr genutzte Kirchen haben ganz eigene Qualitäten zu bieten: Den Hauch der Geschichte, Verfall, Rückbau, bröckelnder Putz, blätternde Farbe, einstürzende Bauteile, Spinnweben und Staub, aufregende Details, Abwesenheit von Menschen, aber auch Stille, Leere, weite Räume, Magie des Lichts, Schönheit des Unvollkommenen. Die Natur erobert sich diese Orte nicht selten zurück.

Jörg Schleicher fotografiert verlassene Orte als „Nature morte” der Gegenwart, mit hoher Brillanz.

Fränkisches Museum Feuchtwangen ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048678 © Webmuseen