Museum

Römerzeitliches Museum

Bad Waltersdorf: Römersteine vorwiegend aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. in einer zeitgemäßen und konservatorisch angemessenen Präsentation.

In oder um Bad Waltersdorf, der Ort ist bis dato nicht lokalisiert, muss in der Römerzeit ein Friedhof bestanden haben, der in der Völkerwanderungszeit verfiel. Aus den Ruinen dieser zum Teil großen römischen Grabdenkmäler wurde ab dem Mittelalter Baumaterial gewonnen, so zum Beispiel für den Bau der Pfarrkirche, wobei nicht auf Darstellungen oder Verzierungen der Steine geachtet wurde.

Nunmehr sind die Römersteine vorwiegend aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. mit provinzialrömischer Abstammung in einer zeitgemäßen und konservatorisch angemessenen Präsentation zu sehen.

POI

Römermuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1043389 © Webmuseen