Ausstellung 18.11.22 bis 05.02.23

Stadtmuseum

Alle Jahre wieder

Eine Reise in die Welt der Krippen

Kaufbeuren, Stadtmuseum: Die Darstellung der Weihnachtsgeschichte in liebevoll gestalteten Figurenszenen einer Krippe zählt wohl zu den wichtigsten christlichen Bräuchen in der Weihnachtszeit. Bis 5.2.23

Die Darstellung der Weihnachtsgeschichte in liebevoll gestalteten Figurenszenen einer Krippe zählt wohl zu den wichtigsten christlichen Bräuchen in der Weihnachtszeit. Die Krippe bereitet neben dem Adventskranz nicht nur in den privaten Wohnzimmern, sondern auch in den Pfarrkirchen auf den Heiligen Abend am 24. Dezember vor. Nach Maria Lichtmess am 2. Februar wird die Krippe wieder abgebaut.

Neben privaten Leihgaben, mehreren Fatschen- und Jesuskindern aus dem Crescentiakloster und Figuren aus der Pfarrei St. Martin zeigt die Ausstellung Figuren aus einer umfassenden Jahreskrippe des Stadtmuseums Kaufbeuren. Mit Unterstützung des Freundeskreises des Kaufbeurer Stadtmuseums e.V. konnten einige Szenen und einzelne Figurengruppen für diese Ausstellung restauriert werden.

Verschiedene Grafiken, Hinterglasmalereien und Skulpturen, die Protagonisten und Szenen der Weihnachtsgeschichte zeigen, bereichern die Krippen-Ausstellung. Zudem werden Stücke aus einer Privatsammlung mit verschiedensten Alltags- und Kunstobjekten zum Motiv der „Heiligen Drei Könige” präsentiert.

Eine Medienstation mit Fotografien des AKF (Arbeitskreis Fotografie der Volks­hochschule Kaufbeuren e.V.) zeigt persönliche Weih­nachtskrippen einiger AKF-Mitglieder. Alle Besucher der Ausstellung sind eingeladen, Aufnahmen ihrer eigenen Krippe beizusteuern.

Stadtmuseum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1052071 © Webmuseen