Aufgehängt und abgehakt

Eine kleine Geschichte des Kleiderbügels

Museum Industriekultur
21.2.-28.4.2019

Äußere Sulzbacher Straße 62
90491 Nürnberg

www.museum-industriekultur.de

Di-Fr 9-17 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

Der Kleider­bügel, ein schlich­ter All­tags­helfer, täglich im Einsatz in Kleider­schränken, an Garde­roben­haken, in Restau­rants, Hotels, Be­kleidungs­häusern und so weiter: so banal der Gegen­stand er­scheinen mag, so über­raschend detail­reich und eng ver­knüpft mit unserer Kultur ist seine Ge­schichte.

Bild
Aufgehängt und abgehakt :: Ausstellung
  • Mini-Map
Der Kleiderbügel, ein schlichter Alltagshelfer, täglich im Einsatz in Kleiderschränken, an Garderobenhaken, in Restaurants, Hotels, Bekleidungshäusern und so weiter, verbreitet über den ganzen Globus. Was, wenn es ihn nicht gäbe? Richtig, man müsste ihn unbedingt erfinden.

Die Ausstellung erzählt, wer ihn erfunden hat und wann, in welchen Formen und Materialien er entwickelt wurde und warum. So banal der Gegenstand erscheinen mag, so überraschend detailreich und eng verknüpft mit unserer Kultur ist seine Geschichte.