Ausstellung 08.05. bis 31.10.20

Schloßmuseum

Ende und Anfang

Kriegsende 1945 und Nachkriegszeit im Oldenburger Land

Jever, Schloßmuseum: Bis 31.10.20

Die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945 markiert den Beginn einer der wichtigsten Umbrüche der neueren deutschen und europäischen Geschichte. Der vom nationalsozialistischen Deutschland erzwungene „totale Krieg”, der weite Teile Europas verheert hatte, zog die totale Niederlage des Deutschen Reiches nach sich.

Zur 75jährigen Wiederkehr dieses Ereignisses beschäftigt sich die Ausstellung mit den lokalen und regionalen Folgen dieser einschneidenden historischen Zäsur und nimmt dabei auch die ersten Nachkriegsjahre bis zur Währungsreform am 20. Juni 1948 in den Blick, deren soziale Folgen zunächst schwer wogen, letztlich aber die Grundlage des viel zitierten sogenannten „Wirtschaftswunders” der frühen Bundesrepublik legten.

Schloßmuseum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048697 © Webmuseen