Geschichts- und Heimatmuseum Altshausen

(Museum Hermann der Lahme)

Bismarckstraße 17
88361 Altshausen

07584-2703
mueller@altshausen.de

www.altshausen.de

So 14-18 Uhr
Ft geschlossen

Her­mann der Lahme (1013-1054), trotz schwer­ster körper­licher Ge­bre­chen einer der großen Uni­versal­ge­lehr­ten. Land­wirt­schaft und Gewerbe: Hopfen­anbau, Brauerei im Schloss, Zucker­rüben­anbau und Zucker­fabrik, Bahn­knoten­punkt.

Bild
Geschichts- und Heimatmuseum Altshausen :: Museum
  • Mini-Map mit Marker
Hermann der Lahme (1013-1054), aufgrund schwerster körperlicher Gebrechen auch Hermann Contractus Augiensis genannt, gehört zu den großen Universalgelehrten des Mittelalters. Er verfasste Schriften zur Mathematik, Astronomie und Zeitrechnung. Seine wegen ihrer eigenwilligen Schönheit gerühmte Lyrik war meist süddeutschen Heiligen gewidmet und wurde von ihm selbst vertont, darunter das noch heute von Katholiken in aller Welt gesungene "Salve Regina". Umfangreiche Sammlung an Darstellungen des Heiligen aus Klöstern und Kirchen, wissenschaftliche Würdigungen und Schrifttum über sein Leben. Gründung der Deutschordenskommende im 13. Jahrhundert in Altshausen.

Auch die Entwicklung von Landwirtschaft und Gewerbe in den letzten 200 Jahren wird anhand zentraler Themen nachvollzogen: Hopfenanbau, Brauerei im Schloss, Zuckerrübenanbau und Zuckerfabrik, Bahnknotenpunkt und Entwicklung zu modernen Hightech-Unternehmen. Das Haus Württemberg wird anhand von Bildern der Familienangehörigen und zum Schloss in Altshausen dokumentiert.