Ausstellung 24.10.19 bis 16.02.20

Museum Rietberg

Gitagovinda

Indiens grosse Liebesgeschichte

Zürich, Museum Rietberg: Das Gitagovinda – übersetzt „Krishnas Lied” – aus dem 12. Jahrhundert erzählt die Liebesgeschichte zwischen dem Hirtenmädchen Radha und dem hinduistischen Gott Krishna. Es wurde um 1775 in einer der heute bekanntesten und kostbarsten Serien der indischen Malerei illustriert. Bis 16.2.20

Das Gitagovinda – übersetzt „Krishnas Lied” – aus dem 12. Jahrhundert erzählt die Liebesgeschichte zwischen dem Hirtenmädchen Radha und dem hinduistischen Gott Krishna. Es wurde um 1775 in einer der heute bekanntesten und kostbarsten Serien der indischen Malerei illustriert.

Die Ausstellung lädt ein, mehr über das poetische Dichterwerk zu erfahren und in die Erzählung einzutauchen. Dabei verzaubern sowohl museumseigene Miniaturmalereien – das grösste zusammenhängende Set der Serie – und Werke anderer Sammlungen.

Museum Rietberg ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1047318 © Webmuseen