Version
26.3.2024
Annemarie Etienne zu „Glanzlichter 2024”, DE-21730 Balje
Anne-Marie Etienne hielt das nächtliche Aufeinandertreffen am Wasserloch fest.
Foto: Anne-Marie Etienne / Glanzlichter 2024

Ausstellung 29.03. bis 12.08.24

Glanzlichter 2024

Natureum Niederelbe

Neuenhof 8
DE-21730 Balje
Jan bis Feb,
Nov:
Sa-So 10-17 Uhr
März:
Di-So+Ft 10-17 Uhr
April bis Juni,
Sept bis Okt:
Di-So+Ft 10-18 Uhr
Juli bis Aug:
tägl. 10-18 Uhr

Zum Siegerfoto des gleichnamigen Wettbewerbes wurde 2024 ein Eisvogel im Sturzflug gewählt. Weitere preisgekrönte Fotos zeigen die Natur in allen Facetten: traumhafte Landschaftsaufnahmen aus der Wüste ebenso wie aus dem Eismeer, filigrane Schmetterlinge bis hin zu gewaltigen Braunbären.

POI

Ausstellungsort

Natu­reum Nieder­elbe

Natur­museum für das Elb­ästuar (Unter­elbe, Mün­dung, Watten­meer) und die Land­schaft zwischen Elbe und Weser. Lage am Rande des Feucht­ge­bietes inter­natio­naler Be­deu­tung direkt an der Elb­mündung. Mög­lich­keiten zur Vogel­beob­ach­tung. Bio­logie und Öko­logie

Bis 3.11.2024, im Haus

Flieger. Eroberung des Himmels

Was mit Otto Lilien­thal zu Recht als Meister­leistung der Inge­nieurs­kunst gefeiert wurde, „erfand” aller­dings die Natur bereits vor fast 400 Millionen Jahren.

Zoo, Wingst

Zoo in der Wingst

Kleiner, familien­freund­licher Zoo mit be­weg­ter Ver­gan­gen­heit. Wolfs- und Bären­wald, begeh­bare Affen- und Kän­guru-Gehege.

Techn. Denkmal, Brunsbüttel

Atrium an der Schleuse

Aus­stel­lung zum Nord-Ost­see-Kanal. Bau und Betrieb der meist­be­fah­re­nen künst­lichen See­wasser­straße der Welt. Be­sich­ti­gung der Schleu­sen unter Schiff­fahrts­betrieb.

Museum, Brunsbüttel

Heimat­museum

Ge­schich­te des Ortes am Ein­gang des Nord-Ost­see-Kanals. Histo­ri­sche Karten, Pläne, Fotos und andere Doku­mente. Kunst­hand­werks- und Ge­brauchs­gegen­stände aus den Bereic­hen Arbeit und Leben der Bruns­bütte­ler Familien.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3102279 © Webmuseen Verlag