Museum

Heimatmuseum Allendorf

Allendorf: Historische Landwirtschaft, Handwerk, Trachten und ländliche Alltagskultur. Trachten des Lumdatales, Dreihäuser Steinzeug, vom Flachs zum Leinen. Kunsthandwerk.

Das Heimatmuseum in der ehemaligen „Rostschule”, einem 1731 errichteten Fachwerkbau, zeigt historische Landwirtschaft, Handwerk, Trachten und die ländliche Alltagskultur der Region.

Besondere Aufmerksamkeit gilt dem braunen, salzglasierten Steinzeug, das seit dem Mittelalter im Nachbarort Dreihausen hergestellt wurde, sowie dem Anbau und den Verarbeitungsprozess des Flachses und der Textilherstellung, die durch einen Videofilm „Vom Flachs zum Leinen” ergänzt wird.

Trachten

Ein weiterer Bereich zeigt Allendorfer und Marburger Trachten vom späten 19. bis zum 20. Jahrhundert. Ausgestellt sind Alltags- und Sonntagstrachten älterer und junger Frauen sowie eine Abendmahls- und eine Hochzeitstracht ausgestellt. Arbeiten heimischer Künstler und regionales Kunsthandwerk werden in den Räumen des Dachgeschosses vorgestellt.

50er-Jahre

Gegenüber dem Heimatmuseum befindet sich das Fünfziger-Jahre-Museum, das im Stil dieser Zeit eingerichtet ist und das Leben der 1950er Jahre widerspiegelt.

Heimatmuseum Allendorf ist bei:
POI

Heimatmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #104100 © Webmuseen