Ausstellung 02.05. bis 30.09.22

Deutsches Jagd- und Fischereimuseum

Wesen der Alpen

München, Deutsches Jagd- und Fischereimuseum: Auf vier Monitoren werden 23 Bilder mit Erläuterungen präsentiert, die eine Auswahl mystischer Wesen des Alpenraums zeigen. Bis 30.9.22

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Anne Blaich: auf vier Monitoren werden 23 Bilder mit Erläuterungen präsentiert, die eine Auswahl mystischer Wesen des Alpenraums zeigen. Die Wesen wurden von Anne Blaich so ausgewählt, dass sie die Vielfalt der alpenländischen Kultur widerspiegeln. Vorgestellt werden frühe Naturgöttinnen aus der Zeit vor der Christianisierung, heilige Tiere, christliche Sagengestalten bis hin zu neuzeitlichen Geschöpfen wie den Wolpertingern.

Bei den Bildern handelt es sich um Mixed-Media-Art Werke, bestehend aus Tuschezeichnungen und Hintergrund-Fotographien. Die Technik der Tuschezeichnungen ist jeweils an die einzelnen mystischen Wesen angepasst, sodass deren Persönlichkeit bestmöglich dargestellt wird.

Die Fotografien stammen zum größten Teil von der Plattform Pixabay und zeigen verschiedene Alpenansichten. Anne Blaich war es hierbei wichtig, die Alpenwesen in ihrer ursprünglichen Umgebung zu zeigen und in den Fotografien

lebendig werden zu lassen.

Die Werke stehen in enger Korrespondenz zur Dauerausstellung, in der das Museum unterschiedliche Wolpertinger und ehemals heilige Tiere wie beispielsweise Gämsen und Alpensteinböcke präsentiert.

Deutsches Jagd- und Fischereimuseum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051629 © Webmuseen