Museum

BauernhausMuseum

Bielefeld: Ältestes Freilichtmuseum Westfalens. Bockwindmühle, Backhaus, Bauerngarten, Bienenhaus.

Mittelpunkt des ältesten Freilichtmuseums Westfalens ist das Haus Möllering aus Rödinghausen von 1590.

Zur Anlage gehören weiterhin neun historische Gebäude, die detailgetreu nch historischen Vorbildern gestaltet sind: unter anderem eine Bockwindmühle, ein Backhaus, ein Bauerngarten und ein Bienenhaus.

Eine Dauerausstellung veranschaulicht das ländliche Leben vor 150 Jahren.

Haupthaus

Das Haupthaus Möllering ist ein besonders altes Niederdeutsches Hallenhaus, das noch aus dem 16. Jahrhundert stammt. Im Hausinneren, in der großen Deele, gibt es eine offene Feuerstelle. Heute kann man das Haus so erleben, wie es um 1850 ausgesehen hat und eingerichtet war.

Garten

Der Ziergarten hinter dem Haupthaus orientiert sich an populären Vorstellungen von ländlichen Gärten des 18. und 19. Jahrhunderts. Angebaut werden u.a. historisch gewordene Nutzpflanzen wie die Etagenzwiebel, Stangen- und Buschbohnen oder Flachs.

Tiere im Museum

Noch um 1900 lebten die Menschen eng mit Tieren zusammen. Im Bauernhausmuseum leben heute vier Hühner und eine Hahn (Zwerg-Wyandotten), außerdem eine Gans und einen Gänserich, Kaninchen und eine Katze.

BauernhausMuseum ist bei:
POI

Volkskundliche Freilichtmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #104388 © Webmuseen