Version
20.4.2024
(modifiziert)
 zu „Burgmuseum Grünwald (Gebäude)”, DE-82031 München
Foto: „Rufus46”

Gebäude

Burgmuseum Grünwald

Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung

Zeillerstraße 3
DE-82031 München
089-6413218
Ganzjährig (außer 9.1.-15.2.):
Di-So 10-17 Uhr

Das Burgmuseum Grünwald, ein ehemaliges Wittelsbacher Jagdschloss, ist eine Dependance der Archäologischen Staatssammlung und wurde in den letzten Jahren umfangreich saniert. Im Mittelpunkt des Museums steht die umfangreiche Geschichte der Burg Grünwald. Den Besuchern werden zudem Burgen aus dem Isartal und aus ganz Bayern vorgestellt, von der frühmittelalterlichen Fliehburg bis zur romantischen Ritterburg. Hands-on Stationen und Inszenierungen laden ein, sich mit der Welt des Mittelalters vertraut zu machen. Weitere Themen sind die Vor- und Frühgeschichte des Isartals sowie das römische Lapidarium.

Burgbienen: seit 2017 leben und arbeiten bereits mehrere Bienenvölker auf der Burg, so dass ein eigener Burghonig im Museumsshop erhältlich ist.

POI

Haupthaus, München

Archäo­logische Staats­samm­lung

Die Archä­o­lo­gi­sche (vor­mals Prä­histo­ri­sche) Staats­samm­lung er­füllt die Funk­tion eines Landes­museums für Vor- und Früh­ge­schichte. Schwer­punkte: Be­sie­de­lung Bayerns von der Alt­stein­zeit bis zum frühen Mittel­alter.

Museum, München

Bavaria Film­stadt

In der Führung durch das Pro­duk­tions­gelände erfahren die Besucher haar­genau, wie große Film­klassiker und beliebte Fernseh­serien entstehen und können in einigen Origina­kulissen kurze Film­szenen selbst nach­spielen.

Bis 6.10.2024, München

Viktor&Rolf

Mit atem­berau­bender Virtuosität loten Viktor Horsting und Rolf Snoeren seit über 30 Jahren immer wieder die Grenzen zwischen Couture und Kunst aus. Viele Kreationen sind in dieser ersten großen Retro­spektive zum ersten Mal aus­gestellt.

Bis 22.9.2024, München

Liliane Lijn. Arise Alive

Lijns Werk zeigt eine Ver­bunden­heit mit surrea­li­sti­schen Ideen, antiken Mytho­logien und femini­stischem, wissen­schaf­tlichem und sprach­lichem Denken.

Bis 30.6.2024, München

Goldene Passion

Die Studio­aus­stellung löst ein span­nen­des Rätsel im Werk des aus Weil­heim stam­men­den Künstlers, der noch im 18. Jahr­hundert als „deutscher Michel­angelo” gerühmt wurde.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#961035 © Webmuseen Verlag