Museum

Heimatmuseum Boizenburg

Elbbergmuseum

Boizenburg: KZ-Außenlager, Geschichte der innerdeutschen Grenze.

Das KZ-Außenlager wurde im Sommer 1944 errichtet. Aus dem Vernichtungslager Auschwitz brachte man 400 ungarische Jüdinnen hierher, die unter unmenschlichen Bedingungen in der Rüstungsproduktion der benachbarten Elbewerft zur Arbeit gezwungen wurden.

Die Ausstellung auf dem gegenüber liegenden Gelände um den ehemaligen Kontrollturm widmet sich der Geschichte der innerdeutschen Grenze im Kreis Hagenow. Eine Toninstallation im Turm verweist auf das Leben im Sperrgebiet, auf Flucht und Zwangsaussiedlung.

POI

Nachkriegszeitmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #139695 © Webmuseen