Museum

Fürstlich Fürstenbergische Sammlungen

für Kunst und Wissenschaft

Donaueschingen: Residenz der Fürsten zu Fürstenberg. Einrichtung in der Stilvielfalt des Historismus: Regence, Louis quinze, Louis seize und Empire lösen sich in den Empfangs- und Repräsentationsräumen ab. Wohnräume der fürstlichen Familie.

Residenz der Fürsten zu Fürstenberg. Einrichtung in der Stilvielfalt des Historismus: Regence, Louis quinze, Louis seize und Empire lösen sich in den Empfangs- und Repräsentationsräumen ab. Wohnräume der fürstlichen Familie mit Mobiliar aus dem 17. bis 19. Jahrhundert und Gemäldekollektion, zu der neben holländischen Kleinmeistern vor allem repräsentative Bildnisse der Fürstenfamilie gehören. Französische Wandteppiche aus dem 17. und 18. Jahrhundert, Goldschmiedearbeiten, Porzellanfiguren aus Meißen, Nymphenburg und Wien. Reiseurinal Napoleons sowie sein silberner Eßteller.

POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #104572 © Webmuseen