Ausstellung 27.09.19 bis 08.03.20

Museum der Bayerischen Geschichte

Hundert Schätze aus tausend Jahren

  •  zu „Hundert Schätze aus tausend Jahren (2019/20)”, DE-93047 Regensburg
    Gotzinger Trommel aus der Sendlinger Mordweihnacht, um 1700, Heimatmuseum Miesbach
    © Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg | Foto: Günther Freiherr Voith von Voithenberg

Donaumarkt 1
DE-93047 Regensburg

0821-3295-0
poststelle(at)hdbg.bayern.de

M: www.museum.bayern
A: www.hdbg.de

    Derzeit wg. Corona geschlossen!
    (Beachten Sie die Hinweise des Museums)

  • Di-So 9-18 Uhr

Einhundert spannende und hochrangige Exponate von Museen aus Bayern, Deutschland und Europa beleuchten über ein Jahrtausend bayerische Geschichte zwischen dem 6. Jahrhundert und 1800.

Die Besucher gehen zurück in alte Zeiten und erleben historische Entwicklungen aus den bayerischen Regionen anhand ausgewählter Objekte, die alle eine eigene Geschichte erzählen und aufregende Einblicke in vergangene Zeiten ermöglichen. Der Bogen reicht von goldglänzenden Schätzen bis hin zum alltäglichen Objekt, das vieles über die Lebenswirklichkeiten in früheren Zeiten aussagen kann.

Ergänzt wird diese 100-Objekte-Schau durch biografische Skizzen von Menschen aus den jeweiligen Zeitschnitten.

Museum der Bayerischen Geschichte ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #1046657 © Webmuseen