Version
17.12.2020
Hutmuseum Wien zu „Kaiser Franz Joseph Hutmuseum (Museum)”, AT-1080 Wien

Museum

Kaiser Franz Joseph Hutmuseum

und K.u.K. Weinschatzkammer mit Vinothek

Piaristengasse 45
AT-1080 Wien
Ganzjährig:
tägl. 18-24 Uhr

Das Kaiser Franz Joseph Hutmuseum hat mit dem Piaristenkeller, dem ehemaligen „Stiftskeller” als seinerzeitigem Treffpunkt der Offiziere der unmittelbar benachbarten Kavalleriekaserne in der Josefstadt, seinen geradezu idealen Standort gefunden. Bei der Führung können die Gäste - abweichend von traditioneller musealer Darbietung - die Kostbarkeiten aus der Hutsammlung und die Kopfbedeckungen der elitären Reitereinheiten der K.u.K. Armee sowie pompöse Damenhüte auch probieren. Hiebei erleben sie unterhaltsam die Noblesse und Etikette sowie Charme und Flair der gehobenen Wiener Gesellschaft dieser Blütezeit der Hutmode.

In der „K.u.K. Weinschatzkammer”, einem ihrer Majestät der Kaiserin Elisabeth I. von Österreich gewidmeten und prunkvoll ausgestattetem Weintresorraum, sind önologische Kostbarkeiten ausgestellt und verwahrt: Weinraritäten aus dem ungarischen Kronland und Kostbarkeiten aus Madeira aus drei Jahrhunderten, Ganzkörperportrait der Kaiserin im Madeira Reisekleid vom Hofmaler Horowitz (1898), Tafelgerät aus dem Privatbesitz der Kaiserin Sisi sowie Dessertweine der Kronländer der Monarchie, insbesondere die von Kaiserin Elisabeth bevorzugten und geschätzten Tokajer und Madeiraweine, welche am Wiener Hof zu Banketten, Jagdessen und Familiendîners gereicht wurden.

POI

Museum, Wien

Bezirks­museum Josef­stadt

Museum, Wien

Öster­reichi­sches Museum für Volks­kunde

Bis 26.1.2025, Wien

Auf dem Rücken der Kamele

Der thema­tische Bogen in der Aus­stellung spannt sich von den Urkamelen Nord­amerikas über deren Domesti­kation und weltweite Ver­breitung bis zur Haltung von Kameliden als nahezu univer­selle Nutztiere.

Museum, Wien

MUSA Museum Start­galerie Artothek

Bis 9.9.2024, Wien

Über Touris­mus

Touris­mus hat Wert­schöpfung, Wohl­stand und Welt­offen­heit auch in die ent­legen­sten Gegenden gebracht. Dem gegen­über stehen negative Effekte: touri­stische Hotspots leiden unter dem Ansturm der Besucher.

Wien

1. Viktor Frankl Museum

Der Neurologe und Psychiater Viktor Frankl, Begründer der „Dritten Wiener Schule der Psychotherapie”, vervollständigte hier seine Thesen vom Menschen als einem geistbegabten Wesen, das allen Widrigkeiten zu trotzen vermag, sobald und solange es Sinn im Leben findet.

Bis 15.9.2024, Wien

Eva Beresin. Thick Air

Bis 13.10.2024, Wien

Franz Grabmayr

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#11266 © Webmuseen Verlag