Museum

Kunstmuseum Hersbruck mit Skulpturengarten

Hersbruck: Werke der Bildenden Kunst Malerei, Skulptur und Objektkunst in wechselnden Ausstellungen.

Die aus Erlangen stammenden Künstlerin, Galeristin und Organisatorin Dr. Anna M. Scholz (1936-2009), deren Name immer wieder auftaucht, wenn es um Kunst in Hersbruck geht, hatte es sich zum Ziel gesetzt, in Hersbruck ein Kunstmuseum zum Zeigen, Fördern und Bewahren von Kunst entstehen zu lassen. Die kreativen Werke, so ihre Idee, wären in einem eigenen Museum übergreifend für Generationen gut untergebracht. Vorhanden seien sowohl die Künstler als auch die Kunstwerke, die dem Museum Gestalt verleihen können.

Sammlung

Das Kunstmuseum Hersbruck präsentiert in regelmäßig wechselnden Ausstellungen sowohl Künstler der Metropolregion Nürnberg als auch überregional Wirkende. Durch Schenkungen und Nachlässe ist zudem ein über 2.500 Werke umfassender Fundus der Bildenden Kunst, Malerei, Skulptur und Objektkunst entstanden.

Kunstmuseum Hersbruck mit Skulpturengarten ist bei:

Museen für bildende Kunst

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #110793 © Webmuseen